Headis WM – Quali

15:45 Uhr: Abfahrt zur WM nach? Kaiserslautere. Da fällt die Wahl des Sportshirts leicht:

18:24 Uhr: Warten auf die Gruppe. Was können die anderen? Kochen auch nur mit Wasser. Ist halt nur wesentlich heißer. Vor allem dieser Weltmeister, tsetsetse.

 

Weiter,… immer weiter…

geht es nun nach ein paar Jahren mit dem Fortunablogger. Und zwar erst mal einen Tag.

Der Blogger ist zwischenzeitlich von Headis gehackt worden. Headis? Was ist das für 1 Sport? Ein schöner. Keine Laufarbeit, kein Grätschen, nur Köpfen bis die Halswirbel schleudern. Deshalb steigt er für euch in den Ring: Euer Capitano, aka Halsmeister Krause, spielt heute seine erste Weltmeisterschaft. Fast. Erst mal muss die Quali überstanden werden. Für einen minderkopfballbegabten ehemaligen Kreisligafußballer, stellt das eine gewisse Herausforderung dar.

Schafft er es, unter die besten 60 Qualifikanten zu kommen? Das ist spannend, ist es nicht?

Verpasst daher nicht den Liveticker ab etwa 18:00 Uhr, wenn der Halsmeister die WM anpeilt. Gut Kopf.

Schluss. Aus. Nikolaus.

Eineinhalb Jahre sind um. Das menschliche Gehirn leistet Schwerstarbeit und vergisst langsam die frustrierenden Situationen. Die 2.0 ist Geschichte. Was bleibt? Drehungen. Drehungen können mittlerweile fast alle. Glaubt Ihr nicht? Seid froh, dass ich keine Aufnahmen an der Koordinationsleiter gemacht habe.

Schießen könnt Ihr übrigens auch. Sicher. Es hat einen Grund, warum man nicht sieht, wohin  die Bälle nach der Koordinationsstudie fliegen. Schön sieht es dennoch aus. Schließlich wollen wir melancholisch zurückschauen. Macht die Lach- und Nostalgietränendrüsen bereit.

Das war’s dann endgültig. Man sieht sich.

Fortuna 2.1 – Türkgücü – Ein Tagebuch

Mittwoch, 09.05.: Die Spielerdecke für das anstehende Hammerspiel gegen Türkgücü schwindet dahin. Die Kollegen Stahr und Prach weilen in die DDR oder in Hamburg oder in Sibirien oder wo auch immer, weil der Schwippschwager vom Bruder der Cousine eines der Beteiligten Geburtstag haben soll. Die Reise war lange angekündigt, dennoch wird es langsam eng mit Leuten. Warum? Weiterlesen

Schluss ist. Jedenfalls fast.

Wie man sieht: Es geht dem Ende entgegen. Dem Ende der Saison und dem Ende der Bittmann/Schmenger’schen Trainertätigkeit bei der Fortuna. Das wird auch das endgültige „Aus“ für den Blogger sein. Vorher aber geht es nochmal rund. Die 2.1 kann noch mittelbar in den Meisterschaftszweikampf eingreifen. Die 1.0 klopft an die Verbandsligatür.

Da juckt es in den Fingern. Es gibt deswegen ein Schmankerl. Der Liveticker zum Spiel. Zunächst zum großen Spiel der Kleinen, dann – so der Fußballgott will – zu den Relegationsspielen.

Zugegeben. Das Konzept ist von den 11Freunde(n) gestohlen. Aber hey, was soll’s. Sollen die mich doch verklagen. Ganz so lustig wie bei den Kameraden wird es sicher nicht, dafür ist der Nähkästchenfaktor um einiges größer.

Wir beginnen also mit dem Spiel Fortuna 2.1 – Türkgücü Mainz…

Verbandsliga geht auch ohne Vorstand

Es ist ein Stoff, der aus der Feder eines Humoristen stammen könnte. Aber wie immer schreibt das Leben die unglaublichsten Geschichten. Im beschaulichen Mainzer Vorort Kastel existiert der mittlerweile Sagen umwobene Fußballclub Kastel 06. Sportlich ist alles im Lot. Die 1. Mannschaft kickt in der Verbandsliga Hessen, man ist somit sechstklassig.

Auch die Vereinsführung könnte man als amateurhaft bezeichnen, wenn…ja, wenn es eine gäbe. Das Amtsgericht Wiesbaden hat dem Club nun mitgeteilt, dass dem nicht so ist. Ein kleiner Bericht hierzu findet sich auf www.rechtsverkehr.de

Ein kleiner Bericht zu den sensationellen Vorfällen im Spiel gegen Uelversheim II folgt. Stay tuned.

 

Fortuna 2.1 – Port. SV Wiesbaden II 4:4

Wollte man eine Dokusoap über Kreisklassenfußball drehen, heute wäre die Gelegenheit günstig gewesen.

Es begann wie immer mit der Kaderplanung. Die Personaldecke schrumpfte bis Samstag auf 9 Spieler (letzte Woche 17). Da das nicht ganz für eine Fußballmannschaft reicht, orderte der Mannschaftsbetreuer Hilfe von ganz oben. Doch von den sechs angedachten Kollegen waren nur 4 verfügbar. Naja. 13 Spieler ist zwar nicht so dolle, reicht aber. Dumm nur, dass sich Markus B. am Sonntag früh ins Essen erbrach und einen Krankenschein vorlegte. Da waren es nur noch 12. Einer der nach unten beorderten Erstmannschaftskaderspieler schlief aber lieber aus, macht 11. Weiterlesen

Eignungstest Trainerschein C in Grünberg – ein Reisebericht Teil I

Wahrscheinlich hat es noch keiner gemerkt: Die Trainer der 2.0 haben keinen Trainerschein. Alles, was  an unverständlichen Anweisungen im Trainingsbetrieb bislang geäußert wurde, entstammt kranken Autodidaktenhirnen. Also auf nach Grünberg. Das ist das Edenkoben des hessischen Fußballverbandes. Dort unterzogen sich die Herren Trainer einem knallharten Eignungstest (folgt in Teil II). Hier erstmal zur spannenden An- und Abreise: Weiterlesen

Bosniak – Fortuna II 5:1

Drei Wochen Vorbereitung. Zwei Top-Testspiele gegen höherklassige Gegner. Mehrere 400 m-Laufeinheiten. Alles für die Tonne. Als es darauf ankam, muss irgendjemand den Hauptschalter ausgestellt haben. Bei fast allen Spielern.

Spielfreude, Passgenauigkeit, Agressivität gegen den Ball, taktisches Verhalten und (Achtung Modewort) Handlungsschnelligkeit: Brauchen wir nicht. Wir stellen uns einfach auf den Platz und lassen den Gegner mal machen.  Weiterlesen

Perfekt. Falduzzi zum zweiten mal bei Fortuna Mombach II

Es hatte sich wochenlang angedeutet, seit Donnerstagmorgen ist es Gewissheit: A. Falduzzi wird wieder ein Mombacher. Der Defensivallrounder von SV Bretzenheim 12 II wechselt mit sofortiger Wirkung nach Mombach. Der 30+x-jährige Deutsche mit italienischen Wurzeln erhält bei der Fortuna einen unbefristeten Vertrag. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Klubs kein Stillschweigen, da keine Ablöse gezahlt wurde. Falduzzi hatte in Bretzenheim noch einen Vertrag bis Ultimo.

Für den „Italian Stallion“ ist es bereits das zweite Engagement bei der kleinen Fortuna – nach der Saison  2007/2008 wechselte Falduzzi im Sommer 2008 für 5,8 Millionen Ablöse zur zweiten Mannshaft Bretzenheims. Weiterlesen